model - Jana Nowak Photography
Jana Nowak Photography

#model

Riot Grrrl!

Schon länger hatte ich die Idee, ein Shooting im Stil von Terry Richardson umzusetzen. Das mag erst mal nicht besonders innovativ sein, da diese Art der Ästhetik aktuell überall zu sehen ist – aber wenn man es ausprobiert weiß man auch, warum. Abgesehen, von diesem rotzig modernen Bildlook, den man entweder liebt oder hasst, ist es manchmal auch einfach befreiend, Bilder zu produzieren ohne den Anspruch zu haben, technisch perfekt zu arbeiten. Vielmehr geht es um den Spaß an der Sache, die Kommunikation mit dem Model und hemmungsloses Ausprobieren!

Es wird grafisch

Zum ersten Mal seit Langem war wieder einmal Zeit für eine freie Arbeit. Gemeinsam mit der kreativen Mademoiselle Maya haben ich mich uns diesmal an ein, für mich eher unübliches, Thema gewagt. Den Anstoß gab einTreppenhaus, das mir durch Zufall beim letzten Lichtfest auffiel.

Die interessante und ungewöhnliche Architektur des Gebäudes wollten Mademoiselle Maya und ich also für die Modelfotografie nutzbar machen und haben uns an einer Kombination aus Architektur- und Mode(l)fotografie versucht.

Gerade das Zusammenspiel von Linien und dem Körper des Models war für uns interessant, aber auch anspruchsvoll, da Mademoiselle Maya sich in sehr akrobatische Posen begeben musste (zu meinem Glück ist sie als Kickboxerin entsprechend sportlich).

Düstere Ästhetik oder Rauchpatronen auf dem Friedhof

Ist das eigentlich legal? Das war die Frage, die uns bei der Planung dieser freien Arbeit am meisten beschäftigte.

Gemeinsam mit den Modellen Maya und Anna plante ich, ein Shooting umzusetzen, das von der Gothicszene inspiriert sein sollte. Dabei ging es uns sowohl um das bewusste Spiel mit bestimmten Klischees, als auch darum, eine gewisse Dekadenz und Extravaganz zum Ausdruck zu bringen.

Anna & Maya

Wer sich in Leipzig auskennt weiß, dass sich der Südfriedhof, aufgrund der vielen alten und außergewöhnlich schönen Grabsteine sehr gut für Shootings dieser Art eignet. Da er während des Wave Gotik Treffens bereits einmal im Jahr von Fotografen und Modellen "überrannt" wird und er auch sonst von den meisten Leipzigern beinahe wie ein Park genutzt wird, ist es etwas weniger kritisch, dort zu fotografieren, als auf anderen Friedhöfen. Da wir jedoch auch mit Requisiten wie farbigen Rauchpatronen arbeiten wollten, war uns etwas mulmig bei der Idee, diese dort zu verwenden. 

Mein Tipp: Immer auf Nummer Sicher gehen! Eine Nachfrage bei der Feuerwehr ergab, dass die Verwendung von Rauchpatronen unproblematisch ist. Mit diesem Wissen konnten wir alle das Shooting deutlich entspannter angehen.

Anna & Maya

Ein Tag der Gegensätze: Mein Shooting mit Sweet Little Rockcake

Ich mag das Arbeiten mit kreativen Menschen wirklich sehr. Bei diesem Shooting habe ich zum ersten Mal mit dem Model Sweet Little Rockcake fotografiert. Unterstützt wurden wir dabei von der Visagistin Neoselin. Wir wollten an diesem Tag zwei sehr gegensätzliche Sets umsetzen: zunächst versuchten wir uns an einem natürlichen Look, der ohne viel Make-up oder dramatische Lichtsetzung wirken sollte. Der Fokus lag dabei allein auf dem ausdrucksstarken Gesicht des Models.

Deutlich aufwändiger fiel das nächste Styling aus. Statt Halsschmuck gab es eine Art Halskrause aus verlaufener Farbe und ein dazu passendes dramatisches Make Up.

Making-Of

Der Tag hat unglaublich viel Spaß gemacht und ließ viel Raum für Experimente. Was bei unserer kreativen Orgie so herauskam seht Ihr hier: